Termine

Terminvereinbarung

 

Einen Termin zur osteopathischen Behandlung für sich oder Ihr Kind können Sie per E-Mail oder telefonisch vereinbaren.

Am Telefon erreichen Sie uns von Montag bis Freitag vormittags, in der übrigen Zeit meldet sich der Anrufbeantworter. Egal ob Sie per E-Mail oder Anrufbeantworter Kontakt aufnehmen, nennen Sie uns bitte immer deutlich:

• Ihren Namen

• den Namen der zu behandelnden Person

• eine Telefonnummer, unter der Sie am gleichen oder folgenden Werktag zu erreichen sind

Wir melden uns dann und vereinbaren den konkreten Termin.

Bestehen Ihre Beschwerden schon länger, sollten gleich 3 Termine im Wochenabstand vereinbart werden, um eine kontinuierliche Behandlung zu gewährleisten. Für die Erwachsenen beginnt die Behandlung chronischer Probleme mit einem langen Termin von ca. 60 Minuten Dauer, die Folgetermine dauern jeweils etwa 30 Minuten. Für Kinderbehandlungen werden immer ca. 30 Minuten eingeplant. Für die Behandlung akuter Beschwerden versuchen wir immer kurzfristig einen Termin zu finden.

Vor der ersten Behandlung schicken Sie uns bitte den ausgefüllten Fragebogen (den Sie als download oder auf Anfrage per Post erhalten) entweder per E-Mail oder Fax (08122-5407495) oder Post zu.

 

 

Kostenübernahme

 

Private Krankenversicherungen

Die osteopathische Therapie wird als ärztliche Leistung von den privaten Krankenversicherungen meistens anerkannt. Die Rechnung des ärztlichen Osteopathen kann wie jede ärztliche Liquidation eingereicht werden. Bei Schwierigkeiten mit der Erstattung einzelner Positionen / bestimmter Behandlungstechniken helfen wir gerne mit entsprechenden Erläuterungen.

Gesetzlichen Krankenkassen

Seit Beginn des Jahres 2012 scheint bei den gesetzlichen Krankenkassen ein Umdenken einzusetzen. Die Liste der Krankenkassen, die eine osteopathische Bahndlung bezuschussen, bzw. teilweis erstatten, wird immer länger, eine begrüßenswerte Entwicklung. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach. Eine aktuelle Übersicht über die Krankenkassen finden Sie unter www.osteokompass.de

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen für alternative oder komplementäre Heilmethoden übernehmen mitunter die Kosten. Eine Nachfrage bei der Zusatzversicherung vor Behandlungsbeginn ist empfehlenswert.